Ein Großprojekt und eine weitere Neuerscheinung
 

Liebe Leserin, lieber Leser

Ein Großprojekt des Rudolf Steiner Archivs innerhalb der Gesamtausgabe startet nun mit
Band 1: die auf sechs Bände konzipierte, kommentierte Ausgabe sämtlicher Briefe Rudolf Steiners. Nach der opulenten Bildbiografie eröffnet die Briefausgabe, die die bisherige Leseausgabe in zwei Bänden ersetzt, einen weiteren vertieften Zugang zu Rudolf Steiners Leben und Wirken. Zahlreich sind die Adressaten, vielfältig die Anlässe für den Schreibenden. Die Briefe thematisieren Persönliches und Sachliches und zeigen, wie sich Rudolf Steiner auf die Anliegen und Mitteilungen seiner Korrespondenzpartner eingelassen hat. Eine Edition, die uns auch in den nächsten Jahren mit den Folgebänden spannende Einblicke verschaffen wird.

Ebenfalls neu in der Gesamtausgabe ist der erste Band der Bühnenbearbeitungen Rudolf Steiners mit den Dramen von Edouard Schuré. Sie sind ein Zeugnis der frühen künstlerischen Aktivitäten innerhalb der deutschen Sektion der Theosophischen Gesellschaft. Die Übersetzung der Dramen durch Marie Steiner, von Rudolf Steiner in freie Rhythmen gebracht, hat die dramatische Darstellung initiatorischer Erlebnisse in der deutschen Theosophischen Gesellschaft ermöglicht.

 

Neuerscheinung: Band 1 der kommentierten Briefausgabe

Rudolf Steiner
Sämtliche Briefe
Band 1: Wiener Zeit 1879 – 28. September 1890
ISBN: 978-3-7274-0381-1
GA Nummer: 038/1
Seiten: 495
Zusatztexte: Mit Abbildungen und Faksimiles
Herausgeber: Martina Maria Sam; David Marc Hoffmann; Péter Barna unter Mitarbeit von Taja Gut
CHF 68.00 / EUR 68.00 *
Band 1: Wiener Zeit 1879 – 28. September 1890
Die kommentierte Edition von Rudolf Steiners sämtlichen Briefen in sechs Bänden ist ein Novum innerhalb der Gesamtausgabe. In seinen Briefen vertraut sich Rudolf Steiner seinen Korrespondenzpartnern an, thematisiert je nach Adressat persönliche, geistige Fragen, berichtet von seiner schriftstellerischen Arbeit und seiner Vortragstätigkeit und bezieht sich auf aktuelle Themen innerhalb der anthroposophischen Arbeit und des sozialen und kulturellen Lebens seiner Zeit. Erstmals werden in dieser Ausgabe alle über 2000 erhaltenen Briefe Rudolf Steiners vollständig und neu transkribiert publiziert. Ausführliche Kommentare stellen den Kontext her, erhaltene Gegenbriefe werden dabei berücksichtigt. Neben Steiners Autobiografie «Mein Lebensgang» sind die Briefe die wichtigsten (auto)biografischen Texte in der Gesamtausgabe. Die neue Briefedition ersetzt die bereits als Leseausgabe erschienenen Bände GA 38 und 39. Der nun erscheinende erste Band enthält die Briefe bis zum September 1890. Die weiteren Bände sollen im Jahresrhythmus erscheinen.
Bestellen
 

Neuerscheinung: Band 1 der Bühnenbearbeitungen

Rudolf Steiner
Bühnenberarbeitungen I: Dramen Edouard Schurés
Das Heilige Drama von Eleusis/Die Kinder des Lucifer/Die Seelenhüterin/Vorworte zu Werken Edouard Schurés
ISBN: 978-3-7274-0420-7
GA Nummer: 042
Seiten: 457
Herausgeber: Monika Philippi und Hans-Christian Zehnter
CHF 68.00 / EUR 68.00 *
Edouard Schuré und Rudolf Steiner lernten sich 1906 in Paris kennen. Ihrer persönlichen Begegnung vorausgegangen war eine sieben Jahre lange Brieffreundschaft zwischen Marie von Sivers und Edouard Schuré, in deren Verlauf Schuré die ausgebildete Schauspielerin für die Theosophie zu interessieren wusste. Er war Autor des Buches «Die großen Eingeweihten» und hatte auch mehrere Einweihungsdramen verfasst, die Rudolf Steiner und Marie von Sivers sehr faszinierten. Drei dieser Dramen – «Das Heilige Drama von Eleusis», «Die Kinder des Lucifer» und «Die Seelenhüterin» – hat Marie von Sivers mit dem erklärten Willen, sie aufzuführen, ins Deutsche übersetzt, Rudolf Steiner brachte sie dann jeweils kurz vor der Aufführung in freie Rhythmen. Als erstes wurde «Das Heilige Drama von Eleusis» am 19. Mai 1907 während des Theosophischen Kongresses in München aufgeführt, es folgte zwei Jahre später «Die Kinder des Lucifer». Zu einer für 1910 geplanten Aufführung des dritten Dramas, «Die Seelenhüterin», kam es aus Zeitgründen nicht. Der Band enthält alle drei Bearbeitungen. «Das Heilige Drama von Eleusis» ist in seiner Bearbeitung durch Rudolf Steiner nicht nur in Verse gefasst, sondern auch erweitert worden: Er ergänzte es auf Basis von Schurés «Die grossen Eingeweihten» um Prolog und Epilog. Abgedruckt sind zudem die Vorreden Rudolf Steiners, die er zu deutschen Übersetzungen von Werken Schurés verfasste. Der Band dokumentiert den ersten Impuls Rudolf Steiners, Mysteriengeschehen auf der Bühne darzustellen.
Bestellen
 

Auf unserer Website finden Sie die neusten Bände der Rudolf Steiner Gesamtausgabe, ebenso alle Neuauflagen, die oftmals überarbeitet und erweitert sind. Und selbstverständlich alle bereits erschienenen Bände der Schriften und über 6000 Vorträge.


Mit guten Wünschen für das neue Jahr
und herzlichen Grüßen

 
 
Rudolf Steiner Verlag
St. Johanns-Vorstadt 19/21
CH-4056 Basel

www.steinerverlag.com

 
Diese Information wurde automatisch versendet. Bitte antworten Sie nicht, die Absender-Adresse ist nur zur Versendung von Newslettern eingerichtet.
* Alle Preise inkl. gesetzl. Mehrwertsteuer und ggf. Versandkosten wenn nicht anders beschrieben.

Vom Newsletter abmelden
Newsletter im Browser öffnen