Weitsicht und Kontinuität
 

Liebe Leserin, lieber Leser

Zeit seines Lebens hat sich Rudolf Steiner auf vielfältige Weise schriftstellerisch betätigt: als Autor von Büchern, mit Aufsätzen zu den verschiedensten Themen und Lebensbereichen und mit Beiträgen zu aktuellen Fragen der Entwicklung der anthroposophischen Bewegung und Gesellschaft. Alles, was bisher publiziert wurde, ist noch nicht alles, was Rudolf Steiner geschrieben hat. Der umfangreiche Band, den wir Ihnen hier vorstellen, enthält Texte, die zeigen, mit welcher Hingabe, Weitsicht und Kontinuität Rudolf Steiner beratend und klärend das Werden der Anthroposophie in den komplexen sozialen Konstellationen begleitete. Dies gilt auch für die schwere Zeit nach dem Goetheanumbrand, zu der bereits ein eigener Band in der Gesamtausgabe veröffentlicht wurde. Die Beschäftigung mit der Geschichte der anthroposophischen Bewegung und Gesellschaft befriedigt nicht nur ein historisches Interesse. Es gehört zum Wesen der Anthroposophie, dass sie sich ihre Anerkennung, ihren Platz in den Lebensverhältnissen und ihre Individualisierung in den Menschen in Form einer permanenten Erkenntnisarbeit selbst erschaffen muss. Darin erst liegt ihr Gegenwartsbezug.

 

Neu in der Gesamtausgabe: Schriften aus über zwanzig Jahren Anthroposophie

Rudolf Steiner
Schriften zur Geschichte der anthroposophischen Bewegung und Gesellschaft 1902–1925
Mit Nachträgen zum Aufsatzwerk Rudolf Steiners (GA 29–36)
Artikel-Nr.: 00370
ISBN: 978-3-7274-0370-5
GA Nummer: 037
Seiten: 825
Jahr der Auflage: 2019
Auflage: 1. Auflage
Bindeart: Leinen
Reihe: Rudolf Steiner Gesamtausgabe
Herausgeber: Monika Philippi
Verfügbarkeit: 2 bis 5 Arbeitstagen
CHF 94.00 / EUR 82.00 *
Obwohl schon einige Aufsatzbände in der Gesamtausgabe erschienen sind, ist noch nicht alles, was Rudolf Steiner insbesondere in den Jahren der Entwicklung der Anthroposophie
schrieb, publiziert. Diese Lücke schließt der vorliegende Band. Mit den hier versammelten Texten lässt sich die Geschichte der anthroposophischen Bewegung aus der Optik des Schriftstellers Rudolf Steiner verfolgen. Nebst dem allerersten Text, den Rudolf Steiner veröffentlicht hat, und Nachträgen zu bereits erschienenen Aufsatzbänden enthält die Zusammenstellung Aufsätze aus dem Nachrichtenblatt «Was in der Anthroposophischen Gesellschaft vorgeht», aus den «Mitteilungen für die Mitglieder der Deutschen Sektion der theosophischen Gesellschaft», Herausgebertexte der Zeitschrift
«Luzifer – Gnosis» sowie Vorworte zu Veröffentlichungen anderer Autoren. Die Spannweite der Texte ist enorm und zeigt den unermüdlichen Einsatz Rudolf Steiners für die Anthroposophie und für die Mitglieder, deren Anliegen und latente Fragen er immer im Auge hatte. Ergänzt wird der Band mit einer Liste des vollständigen Aufsatzwerkes Rudolf Steiners.
Bestellen
 

Zwischen Goetheanumbrand und Gesellschaftsgründung: ein Dokumentationsband

Rudolf Steiner
Das Schicksalsjahr 1923 in der Geschichte der Anthroposophischen Gesellschaft
Vom Goetheanumbrand zur Weihnachtstagung. Ansprachen - Versammlungen - Dokumente, Januar bis Dezember 1923
Artikel-Nr.: 02590
ISBN: 978-3-7274-2590-5
GA Nummer: 259
Seiten: 952
Jahr der Auflage: 1991
Auflage: 1. Auflage
Zusatztexte: 7 Fotos, 45 Abb.
Bindeart: Leinen
Reihe: Rudolf Steiner Gesamtausgabe
Herausgeber: Hrsg. v. Wiesberger, Hella
Verfügbarkeit: 2 bis 5 Arbeitstagen
CHF 136.00 / EUR 118.50 *
Dieser Band dokumentiert die zweifellos schwierigste Phase in der Geschichte der Anthroposophischen Gesellschaft zu Lebzeiten Rudolf Steiners: den schweren Weg, den die Gesellschaft zu gehen hatte, vom Brand des Goetheanums in der Silvesternacht 1922/23 bis zu ihrer Neugestaltung am Jahresende. Der Band enthält sämtliche erhalten gebliebenen Dokumente zur Geschichte des Jahres 1923 sowie die beiden früher von Marie Steiner herausgegebenen Veröffentlichungen «Rudolf Steiner und die Zivilisationsaufgaben der Anthroposophie - Ein Rückblick auf das Jahr 1923» (1943) und «Studienmaterial aus den Sitzungen des Dreißigerkreises Stuttgart 1923» (1947). Inhalt: Teil I. Ein Rückblick auf das Jahr 1923 und die ihm vorangegangenen Ereignisse (Marie Steiner, 1943) - Teil II. Dokumente von der Arbeit für den Wiederaufbau des Goetheanums und die Neubildung der Anthroposophischen Gesellschaft (Vorträge, Ansprachen und Berichte von Rudolf Steiner) - Teil III. Protokolle der verschiedenen Versammlungen zur schrittweisen Verwirklichung der neuen Organisationsform der Anthroposophischen Gesellschaft - Anhang: Dokumente zum Brand des Goetheanums (offizielle Dokumente, Polizei- und Zeitungsberichte, Briefe); Dokumente zur Affäre der deutschen Wochenschrift «Anthroposophie»; Hella Wiesberger: Zusammenschau der Geschichte der Gesellschaftsproblematik des Jahres 1923; Chronik und ausführliche Register
Bestellen
 

Innerhalb der Gesamtausgabe gibt es weitere Bände, die die Geschichte der Gesellschaft und Bewegung dokumentieren. Und schließlich ist jeder Band ein Zeugnis für die Entwicklung der Anthroposophie in ihrem jeweiligen Kontext. Wer sich Zeit nimmt, zu lesen, bekommt sie auch.

Mit herzlichen Grüßen

 
 
Ihr
Rudolf Steiner Verlag
Zbinden Verlag
St. Johanns-Vorstadt 19/21
CH-4056 Basel

www.steinerverlag.com
www.zbindenverlag.com

 
Diese Information wurde automatisch versendet. Bitte antworten Sie nicht, die Absender-Adresse ist nur zur Versendung von Newslettern eingerichtet.
* Alle Preise inkl. gesetzl. Mehrwertsteuer und ggf. Versandkosten wenn nicht anders beschrieben.

Vom Newsletter abmelden
Newsletter im Browser öffnen